Dienstag, 13. September 2011

Schwedische Apfeltorte


Rezept für die Schwedische Apfeltorte

für die Springform (26 cm) (Ich hatte eine 28 cm Form genommen, daher ist der Boden etwas flach)
etwas Fett
Backpapier

Bisquitteig
2 Eier (Gr. M)
60 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
60 g Weizenmehl
1/2 gestr. TL Backpulver

Füllung
1kg Äpfel, z.B. Elstar
Saft von 1 Zitrone
150 ml Wasser
150 g Zucker
2 Pck. Dessert-Soße Vanille-Geschmack zum Kochen
2 Eier (Gr. M)

Belag
400 g kalte Schlagsahne
1 Btl Gelantine-fix
50 g Raspelschokolade

Boden der Springform fetten und mit Backpapier belegen.
Backofen vorheizen Ober/Unterhitze etwa 180 Grad
Heißluft etwa 160 Grad

Bisqzitteig
Eier in einer Rührschüssel mit einem Mixer auf höchster Stufe 1 Min. schaumig schlagen. Mit Vanillin-Zucker gemischen Zucker unter Rühren einstreuen und die Masse weitere 2 Min. schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig in die Form, glattstreichen und ca. 18 Min backen.

Boden auskühlen lassen. Auf eine Tortenplatte legen. Einen Tortenring darumstellen.

Füllung
Äpfel schälen, vierteln und grob raspeln. Mit Zitronensaft, Wasser, Zucker, Dessert-Soßenpulver und Eiern in einem großen Topf verrühren. Alles unter Rühren aufkochen und etwa 3 Min. kochen, dabei öfter umrühren. Die Masse etwas abkühlen lassen und auf dem Boden verteilen. In den Kühlschrank mindestens 3 Stunden, besser über Nacht.

Belag
Sahne mit Gelantine fix nach Packungsanleitung steif schlagen und auf der Apfelmasse verstreichen. Mit Schokoraspeln betreuen. Anstatt der Raspel kann man auch mit Zimt verschmischtes Kakaopulver (Nesquik) verwenden.

Guten Appetit!

Ihr wolltet gerne das Rezept - hier ist es.

Bin auf dem Sprung und fahre für zwei Tage zu meiner Mama. Außerdem besuche ich meine im April geborene Nichte Fejra. Endlich! Das ganze Auto ist voller Pampas-Kartons. (acht) Alles Kleidung, die Finja nicht mehr passt und nun bei einer anderen kleinen Dame Verwendung findet.

Tschüss!!!!

Eure Rosenperle

Kommentare:

  1. Liebe Gabriele
    ich wünsch dir viel Freude bei deinem Kurzurlaub u. vielen Dank fürs Rezept,obwohl ich mit Gelantine immer so meine Probleme habe aber ich werds mal mit deiner Empfehlung probieren;.)))
    herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabriele
    Mmmhhh.... sieht das lecker aus! Danke für das tolle Rezept.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Kurzurlaub und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabi.
    Sieht total lecker aus der Apelkuchen zum reinbeißen.Danke fürs Rezept.
    Schönen Kurzurlaub und alles Gute.Schönen Tag und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank für das Rezept. Ich würde die Torte am liebsten gleich machen, wenn ich denn Zeit hätte, aber vielleicht dann Ende der Woche.

    Viel Spass bei deiner mama und die Kleine wird sich sicher freuen über die Kleidchen.

    Liebe Grüsse
    Alcie

    AntwortenLöschen
  5. Oh...ich darf gar nicht hingucken...das sieht so lecker aus!
    Das Rezept muss ich unbedingt mal probieren, vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriele,

    sehr lecker liest sich das, aber (wie ich es mir dachte) auch sehr gehaltvoll. Also genau das Richtige, um sich schon mal Winterspeck anzulegen. Oder?!

    Sei herzlich gegrüßt

    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabriele,
    ich wünsch dir viel Spaß bei deinem Kurzausflug.
    Die Schwedische Apfeltorte schaut sehr lecker aus, aber das Rezept klingt recht aufwändig und bei mir muss alles schnell gehen ;-).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Mhhhmmmm.....die ist auch was fürs Auge.
    An anderes mag ich jetzt eine halbe Stunde vor Mitternacht nicht denken....schluck....
    LG Luna

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gabriele,
    ohja, das Kommentarverschluckproblem habe ich auch des öfteren....und ich werde manchmal fast wahnsinnig deswegen! Da bemühe ich mich doch immer, möglichst persönliche und ausführliche Kommentare zu schreiben, und "schwupps!!", sind sie manchmal einfach weg....ggrrrrrr!! Das nervt gewaltig! Also habe ich begonnen, ab und zu Kommentare erst im Word zu schreiben und dann ins Kommentarfeld zu kopieren...aber das ist auch furchtbar umständlich....
    Deine Torte sieht ja gigantisch lecker aus! Im Backen bin ich ganz schlecht, dafür umso besser beim Essen, ghihihi!! Gestern habe ich mit Schrecken festgestellt, dass ich zugenommen habe- Fazit der langen, pferdefreien Ferien halt...aber was soll's, man lebt nur einmal! (und man soll, bitteschön, sein Leben mit allem, was es zu bieten hat, geniessen!!)
    Ich wünsche dir schöne Frühherbsttage!
    Herzlichst,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  10. Hi, das Rezept kommt mir aber gelegen. Bin auf der Suche nach einem tollen Apfelkuchen. Danke !
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabriele,

    über Deinen Kommentar mußte ich grad sehr lachen. Jaja, bei mir lernt man sogar noch was, grins. Die niedlichen Täschchen gibt es leider nur in den USA, dort aber in ganz vielen Ausführungen. Hach hatten die Amerikaner tolle Sachen in den 50ern, so wie das frosted glass in einem meiner vorigen Posts oder auch pastellige Küchenutensilien und babyblaue und zartrosefarbene Küchenherde hatten die da auch schon. So schön!

    Ich bekomme morgen Besuch und habe ganz viele Äpfel hier - da werde ich Deine leckere Apfeltarte gleich morgen früh mal nachbacken.

    Ich wünsche Dir ein schönes sonniges Wochenende,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabriele,
    superlecker sieht deine schwedische Apfeltorte aus - danke dir für´s Rezept -
    da wünsch ich dir ganz viel Freude für deinen Besuch bei der kleinen Dame - bringst du Bilder mit?
    hab eine schöne Zeit - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Gabriele,

    ich kann deine Mail nicht oefnen und so nicht an dich schreiben.Kannst du mir die genaue Bestellung an meinem Hotmail versenden.

    glg Conny

    AntwortenLöschen
  14. Daanke, das hab ich gleich mal gespeichert! GLGA nja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gabriele,
    das sieht so lecker aus! Ich liebe Apfelkuchen usw. und werde morgen mit meinen Mädels zur Apfelernte gehen!
    Ganz viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Hmmm, wie lecker. Viel Spass bei deinen Enkeln.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen