Montag, 21. Februar 2011

Aus Oma´s Küche

Das ist meine Oma Lilli. (Auf dem Bild 95 Jahre alt. Gestorben ist sie mit 98 Jahren)
Bei ihr gab es das weltbeste Stielmus. Kennt das von euch jemand?
Hier in Franken ist es total unbekannt und auch nirgendwo zu bekommen.
In einer meiner schlaflosen Nächte kam mir die Idee, dass mir meine Mutter (die wohnt im Münsterland) doch einfach ein Paket mit Stielmus schicken könnte ...
Gedacht - getan. Am Samstag kam- in feuchte Handtücher gewickelt - mein Wunschgemüse an.
MMMMH, lecker!!!!

Die Zubereitung ist etwas mühsam, da - wie der Name schon sagt - nur die Stiele verwendet werden.
Also, Grünzeug möglichst entfernen. Nur die jungen grünen Blätter dürfen mit.
Die Stiele in kleine Stückchen schneiden, abkochen. Rindfleisch kochen, darin die kleingeschnittenen Kartoffeln garen.
Das Stielmus dazu geben und bissfest kochen. Mit Salz und Pfeffer und - ganz wichtig - mit "guter Butter" abschmecken.

Es würde mich interessieren, ob noch jemand dieses Mus kennt. Es gibt es auch noch unter dem Namen "Rübstiel".

Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich für meine Kinder ein Kochbuch zusammenstelle, in dem Gerichte aufgeführt sind, die sie gerne essen und die irgendwann vielleicht sonst vergessen wären ... Dieses Rezept kommt auf jeden Fall auch mit hinein.

Guten Appetit!

P.S. Ich habe mein Schriftbild verändert. (Habe auch endlich die entsprechende Funktion gefunden).
Könnt ihr den Text gut lesen?

Kommentare:

  1. Ich komme ja aus dem Ruhrgebiet und kenne Stielmus sehr gut. Es gibt ihn bei uns überrall und ich mag ihn auch sehr gerne :-))
    So ein Kochbuch mit den Lieblingsgerichten der Familie habe ich auch für meine Tochter gemacht.....

    Liebste Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Leider sagt mir dieses Gemüse nichts. Aber ich mußte lachen, als du von "guter Butter" geschrieben hast, das war auch so ein Ausdruck meiner Oma! :O)
    Deine neue Schrift ist schön, allerdings ein bißchen blaß auf dem weißen Hintergrund (Oder baut sich das bei mir nicht richtig auf?)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabriele
    Das Gemüse kenne ich überhaupt nicht. Sieht aber lecker aus! Auch ich möchte mein eigenes Kochbuch zusammenstellen. Aber das wird noch ein Weilchen dauern.... Schöne Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabriele,

    Stielmus kenne ich nicht, bin ja auch ne Fränkin. Sieht aber lecker aus! kennst Du dafür "gschlamperts Kraut"? Auch seeehr lecker.
    Ich finde die neue Schrift hübsch, habe aber etwas Probleme beim Lesen, weil die Farbe nicht so kräftig ist. Kann aber auch daran liegen, daß ich grad keine Brille aufhabe.
    Bekommst nachher Mail.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriele , ich wohne ja hier am Rande vom Münsterland , aber nu leider nichts . Liest sich aber lecker . Ich habe meiner Tochter bei ihrem Auszug vor Jahren ein Kochbuch mit ihren Lieblingsgerichten geschrieben , dazu kamen , dann auch Variationen .... ,... Als mein Sohn 18 wurde und zum Studium ging hieß es : Mama ich möchte bitte auch mein eigenes Kochbuch . Also habe ich das 1. bei meiner Tochter ausgeliehen , die Rezepte abgeschrieben , seine Favoriten dazu gefügt & , bei unserer Süßen , noch ein paar neue Rezepte reingeschrieben . Mittlerweile ist schon das 3. Kochbuch entstanden und es gibt schon Kopien davon , die sich die Freunde unserer Kinder anfertigen . Ich aber streike nun ersteinmal . Denn ich habe alte Kladden besorgt , Seiten angerisssen , Eselsohren & Fettflecke gemacht , Kräuterzweige reingeklebt ... Nun ist es erst einmal gut . Ich bin ja nicht Lafer , Lichter , oder sonst wer und verkaufe nicht noch nebenbei Rezeptbücher.:)))
    Was ich damit sagen möchte - es macht schon viel Spaß ein ganz persönliches Koch / Rezeptbuch zu schreiben , aber man braucht viel Zeit dafür .
    So nun wünsche ich dir noch eine schöne Woche. Vielleicht auch mit ☼schein !?! .
    LG , Christine

    AntwortenLöschen
  6. Ich noch einmal . Habe gerade festgestellt ,hier fehlt ein Stück vom Kommentar . ???? Wollte sagen . bin zugezogen und kenne das Gericht nicht , - leider , werde aber mal darauf achten , ob ich es irgendwo in einem Lofal finde und bestellen . LG , Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabriele,

    deine Oma Lilli schaut so gewitzt aus, meine ist 96. Jahre alt geworden.

    Als Nordlicht kenne ich Stielmus überhaupt nicht, aber ich interessiere mich sehr für Neues, und da habe ich gleich mal nachgeschaut, was es damit aus sich hat und habe festgestellt, dass sich das sehr ausschaut. Besonders deine Suppenbilder laden zum Nachkochen ein. Allerdings wird das Gemüse bei uns nicht angeboten, ob Mangold und Chinakohl eine wirkliche Alternative sind, wage ich zu bezweifeln.

    Ich kann die neue Schrift gut lesen.

    Viele Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gabriele,
    ich komme aus Hessen und lebe jetzt hinter Hamburg. Weder daheim noch hier hab' ich je davon gehört. Ich bin die totale Gemüsetante und esse alles an Grünzeug, das wär' also was für mich :-).
    Liebe Grüße von Catherin

    AntwortenLöschen
  9. also bei uns (ich musste aber googeln) heisst das Gemüse Stengelkohl.
    Hab das auch schon gesehen, aber noch nie gekocht, also keine Ahnung wie es schmeckt.

    Jaja, die Rezepte von Oma sind eben immer noch die besten.
    Ich mag mich auch noch an dies und das erinnern, das meine Oma gekocht hat.

    Die neue Schrift hier ist in Ordnung, ich glaube sogar, es ist dieselbe wie bei mir....

    Liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  10. Uromi sieht ja soooo symphatisch aus!!!!!!
    Nein nichts mit mir nur mit meinen Nerven...die Kinder! GGLG und viele Küsse, ich freu mich dass es Dir bei mir nicht langweilig wird! ich kann das Kompliment aber nur zurückgeben!
    Du bist eben eine der Ersten...das verbindet....!!!Bussis Anja

    AntwortenLöschen
  11. Uroma sieht fast aus wie meine,nur die ist jetzt 99 und noch topfit.
    Das Gemüse kenne ich gut ,wir bauen es sogar im Garten an.
    Gruss Geli

    AntwortenLöschen
  12. Ja, ich kenne Stielmus noch aus meiner Kindheit. Meine Mutter ist leider verstorben, bevor ich sie fragen konnte, wie sie es gekocht hat. Deshalb habe ich es selbst versucht und auch mit Grün gekocht ;).
    Meine Älteste ist schon ausgezogen und ruft hin und wieder an und fragt nach Rezepten. Ich sollte auch mal aufschreiben, damit es meinen Kindern nicht irgendwann so geht wie mir ;).
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Hmmmmmmmm Stielmus!!!!!!! Mein Lieblingsgericht!!!!!!!!!! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen :0))). Es gibt mittlerweile Stielmus, wo man das grün mitessen kann. Ich habe es erst letztens vom Wochenmarkt mitgebracht. Die mühsame Arbeit hat sich damit erledigt!!!!!
    Viele liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Ich kenne es nicht, ich glaube nicht, daß man das in A kennt.
    Ich danke Dir für Deine Beleidswünsche und lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  15. Ich liebe Stielmus. Wir haben es im Garten.
    Einfach und lecker!

    LG.
    PAPIERWUNDER

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Gabriele
    Dieses Mus kennen wir hier leider nicht, es sieht aber sehr lecker aus. ich finde es wunderbar, wenn "alte" Familienrezepte" weitergegeben werden.
    Ganz herzlichen Dank für deine lieben Kommentare in der letzten Zeit und für deine mitfühlenden und tröstenden Worte des Beileids!
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  17. Von diesem Gemüse habe ich noch nie etwas gehört, ich habe es auch noch nirgendwo liegen sehen, in keinem Geschäft.
    Das ist schon ein Ding, man wird alt wie 'ne Kuh und lernt immer noch dazu. Ja, so isses !

    AntwortenLöschen
  18. Hab ich auch noch nie gehört .Wir hatten mal eine noch ältere, wie ich ,Gartennachbarin ,die erzählte oft ,das sie die Stiele von Kohlrabi als Gemüse kocht .Kann ich mir das so vorstellen .Oder was sind das für Stiele???LG Ina

    AntwortenLöschen