Mittwoch, 12. Januar 2011

Der Schneemann

Vorher
Nachher

Der Schneemann

Guten Morgen weißer Herr,
dick und schwer!
In unserem Garten stehn,
ist das nicht schön?
Schau´n sie nur die Bäume an!
Im Sommer hängen Kirschen dran!

Ihr Hut mein Herr ist wirklich sonderbar;
ob er nicht einmal ein Kochtopf war?
Ihre Nase spitz und gelb, lag sie nicht drüben
im Küchenkorb noch gestern bei den Rüben?

Ach, Ihre Pfeife gibt ja keinen Rauch!
Und Knöpfe fehlen an der Weste auch!
Welcher Schneider
hat ihre Kleider
über Nacht
so schön gemacht?

Ihr Wanderstecken ist famos!
Sie wollen mich fangen? Bitte! Los!

Der stille Riese rührt sich nicht;
was ist er doch für dich ein armer Wicht!
Die Spatzen gehen ohne Manieren
auf einem Eisenhut spazieren.

Nun schmilzt er gar im Sonnenschein!
Ich möchte wirklich kein Schneemann sein!

Kommentare:

  1. jetzt hab ich mich gerade schlapp gelacht!
    Einfach toll, die Bilder!

    Danke für den morgendlichen Aufsteller!

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Ach, der arme Schneemann...

    Noch ein herzliches Willkommen zurück, liebe Gabriele.

    Viele Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Schau mal auf meinen Blog, da liegt ein Award für dich :-)

    Liebste Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  4. oh der arme weiße Kerl - ja so ist es nun mal im Leben - a b e r im nächsten Jahr, da kommt er dann bestimmt wieder - sieht so köstlch aus, die leere Mütze am Ast - letzteren habe ich mir gelacht -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriele, das ist die Serie LIATORP vom Schweden :-)

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  6. Ohneee, der arme Kerl....vergänglich ist alles Weltliche, ne?? ;o))) Aber der nächste Schneemann kommt bestimmt, denn wer denkt, dass jetzt der Frühling naht, der hat sich wohl geschnitten! Frau Holle hat auf jeden Fall noch das eine oder andere Flöckchen Schnee für uns auf Lager! ;o)))
    Ganz herzliche Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen