Mittwoch, 25. August 2010

Blaubeerpfannkuchen



Zutaten (4 Personen)

200 frische Heidelbeeren (oder Blaubeeren)
250 g Mehl
1/4 l Sprudel mit Kohlensäure
1/4 l Milch
2 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
1/2 P. Backpulver
Butter für die Pfanne

Zubereitung
Die Beeren verlesen , waschen und abtropfen lassen.
Das Mehl mit dem Sprudel, Milch, Zucker, Salz, Ei und Backpulver zu einen zähflüssigen Teig verrühren.
Etwas Butter in der Pfanne zerlassen, bei mittlerer Hitze eine Schöpfkelle Teig in die Pfanne , eine Handvoll Beeren in den flüssigen Teig geben.
Den Teig stocken lassen, vorsichtig wenden und ganz kurz auf der Beerenseite anbräunen.
Wer mag, bestäubt den fertigen Pfannkuchen noch mit Puderzucker.

Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. MMH, da bekommt man ja Hunger! schick mal einen durch die Leitung!
    Kicher!
    Nun vielleicht hast du ja Lust ich mache einen Blogcandy, mal was gewinnen!
    Tschüss
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabriele,

    das sieht fantastisch lecker aus und schmeckt bestimmt auch prima. Das wäre das richtige fürs Mittagessen...

    Viele Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ich bekomme gleich Hunger.Sie sehen so lecker aus.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Blaubeerpfannkuchen esse ich auch sehr gerne. Den Teig mach ich zwar etwas anders, aber so groß wird der Unterschied nicht sein. Einfach lecker!

    Liebe Grüße

    die Landfrau

    AntwortenLöschen
  5. Ich sitze hier gerade mit einer Schale Heidelbeeren vor mir. Als Pfannekuchen wären sie bestimmt noch leckerer.

    Ich bin dann mal in der Küche. Lach

    LG Moni

    AntwortenLöschen
  6. MMMHHH, auch hier Blaubeeren... ich liebe sie. Als Pfannkuchen (oder Eierkuchen sagt man bei uns) noch nie gegessen...
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  7. Oh, superlecker - die mach ich auch gerne!!!!!! Vielen Dank auch, für deine lieben Zeilen von neulich.....übermorgen geht´s übrigens zu den kleinen Mäuschen, ich freu mich riesig - sie krabbeln ja schon und haben allerlei Unsinn im Kopf ;))....einfach süüüüß!!!!! Ich wünsch dir eine herrliche Woche und schick dir

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie gemein, jetzt hab ich hunger, Die sehen so verdammt lecker aus. Ich kopier mir gleich das Rezept. Und verlinkt hab ich dich jetzt auch.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  9. ...und ich guck mir das kurz vor Mitternacht an....mhhhmmmm...da rinnt einem echt das Wasser im Munde zusammen...
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  10. Mhhhhh ,sieht ja lecker aus .Muß ich ausprobieren wenn meine Enkelin kommt .Kinder mögen doch süßes besondes gerne .Danke für das Rezept .Schöne Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  11. Kommentar einer 15-Jährigen: das sieht ja lecker aus !!!!....ja, auch von Mama: sieht total lecker aus und ich liebe sie auch. Nur leider hat unsere Heidelbeerernte unser "Jüngster" gefressen, als Frauchen noch schnell Kräuter im Garten schneiden wollte und nicht aufgepaßt hat.
    Übrigens, es ist ein "flacher"...nur eben sehr breit und einen Teil der Rückwand wollte mein Held auch rausschneiden, um an die Kallage besser zu gelangen.....da hat Häschen einen Tobsuchtsanfall bekommen - nachher hält der Schrank von der Statik nicht mehr o.ä.....- bei einem Schrank vom gelben Möbelhaus wäre ich wohl nicht so zimperlich gewesen?!?
    Ganz liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabriele,
    beim Anblick deiner Fotos läuft mir das Wasser im Munde zusammen .... oh - sieht das lecker aus. Danke für das tolle Rezept, ich werde es umgehend ausprobieren.

    Wünsche dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  13. Lecker, ich sollte mir auch mal wieder Pfannkuchen machen.

    Liebe Grüße
    BT

    AntwortenLöschen
  14. hach, ich danke dir für das leckere rezept, mir läuft das wasser im mund zusammen!!!
    bin irgendwie-sicherlich dem geruch nach-hier bei dir gelandet, liebe grüße

    AntwortenLöschen