Sonntag, 25. Oktober 2009

JA GEHT S DENN NOCH ?


Wochenangebot unseres Metzgers:


Happy Halloween

Pfanne "Dämonenzauber"
vom Schwein, mit Paprika, Mais und Bohnen 1 kg 5,89

Fleischspieße für die Höhenflüge vom Blocksberg 100 g 0,69

Halloween Kinderwurst 100 g 0,69

Feuerteufel
Debreziner Art 100 g 0,69

Diabolo Wurst
Tierisch gut 100 g 0,69

Vampirkäse 100 g 0,59

Knüller zum Wochenende: Satansbraten 1 kg 4,99

????????????

Nachtrag:
Eigentlich wollte ich mit diesem post zum Ausdruck bringen, dass die "Halloween-Manie" (für mich) seltene Blüten treibt. Ich finde, es nimmt langsam überhand mit diesem neuen "Festtag".
Kostümverleihe haben Hochkonjunktur, in den Kaufhäusern gibt es die hässlichsten Dekoteile und jetzt hat sich auch noch der Metzger inspirieren lassen .....

Das das Fleisch im o. Angebot verramscht wird, ist noch ein anderer Aspekt, der mich sehr nachdenklich stimmt.

Aber bitte, das ist meine persönliche Meinung. Ich kann dem "Halloween-Getöse" so gar nichts abgewinnen. BOOOOO !!!!

Wie haltet ihr es denn mit HALLOWEEN?

Kommentare:

  1. Ich bin jetzt etwas irritiert..... Hast Du das Gefühl, dass die Preise zu hoch sind?? Wenn ich das jetzt umrechne in Schweizer Franken, dann ist das sehr günstig- bei uns kosten die Nahrungsmittel viel mehr! (Als Beispiel: Im Supermarkt kosten 100 gr. Hühnchenfleisch umgerechnet ca. 2.30 Euro...., beim Metzger eher noch mehr...Und Käse für 90 Rappen pro 100 gr. gibt's gar nicht!) Oder denkst Du, dass das Spottpreise sind?? Und man Nahrungsmittel, schon wegen Aspekten des Tier- und Naturschutzes, nicht so günstig verkaufen sollte?
    Vielleicht kannst Du mich da aufklären?

    Liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich schliesse mich Andrea an und finde auch das die Preise ok sind! Der Metzger scheint ein ganz pfiffiger Kaufmann zu sein, das er seine Angebote den saisonalen "Feierlichkeiten" anpasst. Herrliche Bezeichnungen hat er sich für seine Waren einfallen lassen und wenn die Ladendeko auch noch entsprechend/ansprechend ist ..... na dann "Happy Halloween"!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. hm...also mich erschrecken solch niedrige Preise...und immer öfters! Bedeutet das doch, immer mehr Fleisch wird gegessen, ist ja "leistbar":-(. Ach weisst du, ich versuche immer wieder allen um mich herum zu erklären, was dies für die Tiere und ihre Haltung, Zucht etc. bedeutet und es gibt soviel Achselzucken...traurig! Denk da gern an den Sonntagsbraten meiner Mama von früher, das war einmal die Woche und soooo lecker;-)!
    Aber die Namen sind wohl auch skuril.....
    Liebe Sonntagsgrüße von Susanne
    bei der es heute keinen "Sonntagsbraten" sondern Kürbis-Maroni-Geschnetzeltes gibt;-)

    AntwortenLöschen
  4. was regst du dich den auf, ist doch eine tolle Idee!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Ach so!! Aber ich muss doch noch anmerken dazu: Ich finde es richtig, dass vor allem beim Fleisch ganz strenge Richtlinien puncto Tierschutz gelten, und billiges Fleisch kaufe ich grundsätzlich nicht, weil ich denke, dass das IMMER auf Kosten der Tiere geht! Und ich finde es bedenklich, dass ich manchmal solche Dialoge erlebe:
    Ich: "Ich möchte nicht wissen, was ein Schweinchen erlebt, dessen Fleisch für ein paar Franken über die Theke geht!"
    Und die Antwort meines Gegenübers: "Ja und, ist doch nicht so schlimm, ist doch NUR EIN TIER"!!!!
    Ich glaube, dem ist nichts anzufügen.....
    Bzgl. Halloween: Ich mache es nicht mit, weil es einfach kein Brauch ist, der für mich unserer nächsten Kultur entstammt. Aber wer Freude dran hat: Bitte schön!

    Herzliche Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriele,
    ich denke genau wie du - ich mag Halloween nicht - kann dem nichts abgewinnen - vielleicht bin ich zu alt....
    die Kinder sind ja begeistert und machen mit - für mich brauchte es Halloween nicht zu geben -
    und die Geschäftsleute versuchen halt clever zu sein und hoffen, auf diese Art und Weise Kunden anzulocken -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabriele,
    die Geschäftsleute versuchen auf ihre Weise etwas vom großen Kuchen Halloween abzubekommen. Denn dieser Brauch kommt ja immer mehr in MODE.
    Ich persönlich mag diesen Brauch nicht, und ich wäre nicht traurig wenn es ihn nicht mehr geben würde.
    Hmm... würde man auch so denken wenn man Geschäftsfrau/Mann wäre???
    Wahrscheinlich nicht...
    Kinder finden es toll verkleidet rumzurennen.
    Sollen sie halt ihren Spaß haben.

    Die armen Tiere tun mir sowieso immer Leid!!! Werden geboren um gegessen zu werden. Was für ein Schicksal...
    Ich esse daher nur ganz selten Fleisch!
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe an diesem Tag Geburtstag und kann nur sagen das es das "früher" noch nicht gab!! Der 31.Oktober war und ist der Reformationstag hierzulande. Wir sind von der Schule aus in die Kirche gegangen und hatten danach frei(was für mich natürlich besonders schön war, da ich zu dem auch immer die Hausaufgaben erlassen bekam, dies galt natürlich für alle Geburstagskinder!)Mit Halloween hat es dann so in den 80igern begonnen, zuerst nur mit Kürbissen und wenigen Dekosachen(so jedenfalls bei uns in der Gärtnerei). Dies steigerte sich dann aber von Jahr zu Jahr, alleine das Angebot von Speise- und Zierkürbissen war enorm, tja und auch diverse nicht eben schöne Dekoartikel!!
    Ich persönlich finde die Kürbisangebote und die vielen Rezepte wunderbar, auch naturbelassene Deko, alles andere ist auch für mich SChnick-Schnack den ich nicht unterstütze. Jedoch einmal habe ich eine Ausnahme gemacht, das möchte ic allerdings noch nicht verraten, nur soviel es gibt Ende der Woche einen Post bei mir, der die Erklärung liefert!!
    LG
    Marlies

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde Halloween schon irgendwie interessant. Meine Wohnung wird eher herbstlich dekoriert, ein paar Äste und Zweige, ein paar Kürbisse, okay ein Hexenbesen, aber keine Skelette und Girladen usw. Auch feiern wir keine Halloweenparty. Aber meine Fingerkekse gibt es jedes Jahr.

    Zum Thema Fleisch: Ja, ich denke da auch an früher, da gab es nur Sonntags Fleisch und Montags wurden die Reste davon aufgewärmt. Wenn ich mir vorstelle, wie viel Fleisch weggeworfen wird - es waren doch mal Tiere. Ich bin zwar kein Vegetarier, versuche aber so wenig Fleisch wie möglich zu kochen bzw. zu essen.

    Den Einfall vom Metzger finde ich auf eine Art natürlich schon okay. Der versucht damit etwas mehr Geld in seine Kasse zu bringen. Aber andererseits .....

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gabriele,
    ich lese von Anfang an auf deinem Blog mit. Wird also höchste Zeit für mich mal einen Kommentar zu hinter lassen.
    Am 31. Oktober ist bei uns Reformationstag. Ein Feiertag der hier seine Wurzeln hat.
    Die ganze Halloweenkasperei passt da überhabt nicht dazu..
    Nun gut, es ist Kürbiszeit und es macht durchaus Spaß mit den Kindern Kürbisse in Gespenster zu verwandeln oder Windlichter im Rahmen der Herbstdeko etwas gruselig zu gestalten.
    Wir sind als Kinder noch zum Martinstag mit Laternen singend von Haus zu Haus gezogen und haben Süßigkeiten geschenkt bekommen. Eine Forderung wie. Gib Süßes sonst gib’s Saures, Erwachsenen gegenüber zu äußern, wäre uns gar nicht in den Sinn gekommen bzw. hätten wir dafür höchstens eine Ohrfeige bekommen.
    Ich fragte letzthin in der Schul-AG die Kinder, bei wem zu Hause der Martinstag gefeiert wird. Das kannten alle nicht. Also haben wir dann keine Martinslaterne , sondern Gespensterteelichter gebastelt.

    Liebe Grüße von Karin

    AntwortenLöschen
  11. hallo gabriele,
    schön, das du meinen blog besucht hast und dir auch den stoff gegönnt hast :)
    ich weiß noch nicht genau was es wird, aber ich denke eine gardine. ich zeige es dir auf alle fälle :) bin auch schon auf dein endprodukt gespnnt!
    liebe grüße,
    barbara
    p.s. wo in bayern lebst du denn? ich komme aus unterfranken

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabriele, du hast völlig Recht!! Ich finde auch das dieses Halloweengetue überhand nimmt...das gehört für mich auch immer noch nicht nach Deutschland sondern gehört in die USA!!! Ich halte mich da völlig bedeckt...außer bei den weißen Kürbissen:-))), GLG und einen schönen So, Anja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Gabriele, obwohl einen meiner Blogs dzt ein Halloween-HG ziert (er gefiel mir ausnahmsweise sehr), bin auch ich sehr geteilter Meinung, was dieses sehr amerikanisierte Fest (?) anlangt.
    Auch mag ich den Weihnachtsmann nicht wirklich.
    Da ziehe ich immer noch das Christkind vor.
    Was die Fleischpreise anlangt, kann ich nicht mitsprechen, weil ich zu 99% Vegetarierin bin.
    Lg und schönen Wochenstart...Luna

    AntwortenLöschen