Freitag, 3. Dezember 2010

In unserem Garten




Noch ist der Herbst nicht ganz entflohn.
Aber als Knecht Rubrecht schon
Kommt der Winter hergeschritten,
Und alsbald aus Schnees Mitten
Klingt des Schlittenglöckleins Ton.
Und was jüngst noch, fern und nah,
Bunt auf uns hernieder sah,
Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
Und das Jahr geht auf die Neige,
Und das schönste Fest ist da.
Tag du der Geburt des Herrn.
Heute bist du uns noch fern,
Aber Tannen, Engel, Fahnen
Lassen uns den Tag schon ahnen.
Und wir sehen schon den Stern.

(Theodor Fontane)

Kommentare:

  1. Ist das nicht herrlich draußen???
    Die ganze Welt sieht so sauber aus;-))
    Ich wünsche dir einen schönen Tag..gglg Kiki

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du den Winter von seiner schönen Seite eingefangen, liebe Gabriele.

    Viele Grüße für ein winterliches Wochenende

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabriele,
    schöne Winterfotos hast du uns eingestellt, vielen Dank, ja jetzt haben denke ich alle Schnee, nicht nur wir Bayern.
    Mei, jetzt wäre es bestimmt schön auf Sylt ;-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Adventswochenende
    Herzlichst aus dem tiefen Bayernland Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gabriele..
    das sind wundervolle Bilder... so könnte es bleiben.. Aber leider soll es tauen ;o(
    ggggggglg und einen tollen 2. Advent..Susi

    AntwortenLöschen
  5. liebe Gabriele
    die Bilder sind traumhaft schön! Da kann man sich kaum sattsehen.
    So gefällt mir der Winter auch, nur die Strasse müssten sauber sein und bleiben.
    Aber man kann wohl nicht alles haben.

    Danke für deinen Eintrag bei mir, ich hab mich echt gefreut!
    Bei dir hier fühle ich mich auch sehr wohl, und ich werde ab sofort regelmässig vorbei schauen.

    Ganz liebe Adventsgrüsse, Alice

    AntwortenLöschen