Freitag, 7. August 2009

Rosenzucker





Gestern habe ich mal Rosenzucker hergestellt:

100 g getrocknete Rosenblätter
100 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker

Alles in den Mixer (Aufsatz Küchenmaschine) Wenn es qualmt, läuft nicht der Mixer heiss, sondern der Zucker ist zu Puderzucker geworden und staubt!

Tipp: Möglichst rote Rosenblätter verwenden, dann wird der Zucker schön rosa.
Tipp: Die Blätter müssen super trocken sein, sonst klumpt es.

Rosenzucker schmeckt lecker zu Waffeln aber auch zu anderen Backwaren und Desserts .Sieht auch toll aus zum Tee, garniert mit einigen frischen Rosenblättern.

Fest verschlossen in einem Glas oder Behälter aufbewahren.

In einigen Büchern wird der Rosenzucker als Herzstärkungsmittel und zur allgemeinen Anregung empfohlen.

Die Rosenblätter sollten natürlich ungespritzt sein.

Kommentare:

  1. Poh, ich kanns bis hir her riechen... Sieht wirklich schön aus und schmeckt auch gut ;)

    Liebe GRüsse und nen guten Start ins Weekend =)

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Das muß ich gleich mal abspeichern...es sieht fantastisch aus!GLG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Ja dankeschön für das Rosenzucker-Rezept:-)...das sieht ja mal schön aus und hört sich superlecker an!!!
    Würd ich auch gerne mal machen, aber die Ausbeute in meinem Garten an Rosenblättern ist leider nicht so üppig;-)!
    Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und schicke liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Oooh, das sieht ja toll aus!!! Ich hab ja schon öfter von Rosenzucker gehört, aber jetz mach ich den auch mal.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. schade das wir kein RIECHINTERNET haben.. der duftet bestimmt herrlich!
    lieben gruß
    stephi

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Idee
    Lavendelzucker habe ich ja schon gemacht,
    und Rosenzucker ist bestimmt auch toll
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo
    ich bin wieder daaaaaa...
    und habe mich so darauf gefreut. Danke für das
    Rezept. Rosenzucker habe ich noch nie gemacht, werde ich ausprobieren.
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  8. ich kann immer gar nicht glauben, womit man zucker so alles verfeinern kann. und dann sieht er auch immer noch so hübsch aus. das zarte rosa... danke, dass du das rezept reingestellt hast, ob das auch mit orangen rosen funktioniert. naja, wahrscheinlich wird da nicht so die farbe rauskommen wie bei dir. aber egal, ich probier es einfach mal aus.

    liebe grüße von bonnie

    ps. der teller ist toll, da guck ich ganz neidisch...

    AntwortenLöschen
  9. Den mache ich auch jedes Jahr.Er ist einfach nur lecker.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  10. Von Rose zu Rose: Danke für deinen lieben Besuch bei mir! Bei dir ist es auch hübsch und sehr gemütlich. Dein Rosengarten ist ja ein Traum, das ist natürlich eine hervorragende Grundlage für ganz viel Rosenzucker ;-)
    Ich hab dich gleich mal verlinkt und hoffe, das ist okay?!
    Herzliche Grüße, Traude

    AntwortenLöschen
  11. Danke für das schöne Rezept, ich wusste noch gar nicht, das mann Rosen so auch verwerten kann.

    Lieben Gruß Sandra

    AntwortenLöschen